Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik Mathematik

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Kompetenzzentrums für Hochschuldidaktik Mathematik (khdm).   

Das khdm ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Universitäten Kassel, Lüneburg und Paderborn.


Aktuelles

Die Extended Abstracts der Beiträge der zweiten Arbeitstagung sind nun veröffentlicht und allgemein zugänglich unter dem folgenden Link.

Der Tagungsband zur ersten khdm-Arbeitstagung erscheint im Springer Spektrum Verlag unter dem Titel "Mathematische Vor- und Brückenkurse. Konzepte, Probleme und Perspektiven", herausgegeben von Isabell Bausch, Rolf Biehler, Regina Bruder, Pascal R. Fischer, Reinhard Hochmuth, Wolfram Koepf, Stephan Schreiber und Thomas Wassong. Der Tagungsband ist über Springerlink als E-Book verfügbar.


Ziele des khdm

In mathematikhaltigen Studiengängen sind die ersten Semester oft mit großen Problemen verbunden, die nicht selten zum Studienabbruch führen.  Studierende beklagen einen starken Niveauunterschied zur Schule und erleben häufig einen „Abstraktionsschock“.  In den Lehrveranstaltungen, die nicht für zukünftige Mathematiker gehalten werden, wird zusätzlich oft eine Praxisferne beklagt, die zu einer Distanz zum Studium und starken Motivationsdefiziten führt. Ziel des khdm ist es einerseits, diese Phänomene näher zu erforschen, und andererseits, passende Lehrinnovationen zu entwickeln, zu implementieren und ihre Wirksamkeit empirisch zu überprüfen.  Dazu gehören zum Beispiel:  

  • Entwicklung von Anwendungsaufgaben im Rahmen der Ingenieurstudiengänge
  • Weiterentwicklung von Brückenkursen vor dem Studienbeginn, insbesondere unter Berücksichtigung von e-Learning 
  • Erforschung von Lernstrategien im Mathematikstudium und Implementation passender Methodenkonzepte in reguläre Mathematikvorlesungen
  • Durchführung fakultativer Zusatzangebote bei schwierigen Themen  
  • Erforschung motivationaler und volitionaler Faktoren beim Lernen von Mathematik an der Universität
  • Integration von Mathematik in die Grundlagenvorlesungen der Ingenieure


Außerdem hat sich das khdm zur Aufgabe gemacht die Hochschuldidaktik Mathematik in Deutschland nachhaltig zu verankern sowie national und international zu vernetzen.  

Weitere Informationen über die Struktur, die Kooperationen und Ziele des khdm erhalten Sie hier. Zur Vorstellung des khdm gibt es darüber hinaus auch ein zugehöriges Poster und einen Flyer.

 

Das Kompetenzzentrum „Hochschuldidaktik Mathematik“ wurde  im Rahmen der Initiative „Bologna - Zukunft der Lehre“ von der Stiftung Mercator und der VolkswagenStiftung für zunächst drei Jahre gefördert - die feierliche Eröffnung fand am 21. Januar 2011 statt. Die Förderung wurde nach positiver Evaluation um zwei weitere Jahre verlängert.



Impressum | Webmaster | Login | Geändert am: 17.12.2014