Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Foto: Adelheid Rutenburges Show image information

Foto: Adelheid Rutenburges

studiVEMINT

Das Projekt studiVEMINT hat einen E-Learning-Kurs für das selbstständige Wiederholen oder neu Lernen der Schulmathematik entwickelt, der auch im Rahmen von Vorkursen im blended-learning Format eingesetzt werden kann.

Die Lernmaterialien dienen zur Unterstützung des Übergangs von der Schule zur Hochschule. Sie zeichnen sich dabei durch eine gründliche und nachvollziehbare Entwicklung der mathematischen Inhalte, eine klare inhaltliche und einheitliche Struktur der Lerneinheiten sowie die Einbindung von verschiedenen multimedialen Elementen aus. Der komplette Kurs steht unter www.studiport.de frei zugänglich für alle Interessierten zur Verfügung.

Die Lerneinheiten von studiVEMINT stellen eine Weiterentwicklung der seit über einem Jahrzehnt erprobten, kontinuierlich evaluierten und weiterentwickelten Vorkursmaterialien des VEMINT-Projektes dar. Einige Einheiten wurden neu entwickelt.

Die 13 Lerneinheiten decken alle Themengebiete der Schulmathemtik ab, die für den Einstieg in mathematikhaltige Studiengänge an den Universitäten und Fachhochschulen notwendig sind. Die Strukturierung orientiert sich an den Studichecks (...), die zum Selbsttest Studieninteressierten und Studienanfängern zur Verfügung stehen. Dort festgestellte Lücken können in einem direkten Einstieg in das Lernmaterial geschlossen werden.

Das Design beruht auf

  • Anforderungen durch die Studichecks Mathematik,
  • Didaktische Analysen zu Defiziten im Übergang Schule - Hochschule,
  • dem Mindestanforderungskatalog der COSH-Gruppe (Version 2.0),
  • den Bildungsstandards und Kernlehrpläne aus NRW und
  • den Erfahrungen und Materialien aus dem VEMINT-Projekt.

Zur Förderung des mathematischen Verständnisses werden im Kurs die Inhalte schrittweise und aufeinander aufbauend erklärt. Im Vordergrund stehen

  • ein Verständiger Umgang mit Begriffen und das verständige Üben von Verfahren,
  • das Erklären der Mathematik,
  • die Aufbereitung der Schulmathematik im Hinblick auf Mathematik an der Hochschule,
  • die Berücksichtigung verschiedener Lerntypen (unterschiedliche Begründungstiefe, Einsatz interaktiver Visualisierungen),
  • die Berücksichtigung fachdidaktischer Erkenntnisse und
  • die „Intros” als motivierende Kurzeinstiege in ein Thema (ca. 45 Minuten Lernzeit).

Aussagen und Verfahren werden auf verschiedenen fachlichen Niveaus begründet und bewiesen, sodass eine Aneignung mit verschiedener Begründungstiefe abhängig vom Interesse und zukünftigem Studiengang möglich ist. Durch diese Eigenschaft eignen sich die Lerneinheiten aus studiVEMINT neben der Wiederholung auch besonders gut zur Vorbereitung auf die Hochschulmathematik.

Das Projekt wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Publikationen

Colberg, C., Mai, T., Wilms, D. & Biehler, R. (2017). Studifinder: Developing e-learning materials for the transition from secondary school to university. In R. Göller, R. Biehler, R. Hochmuth, & H.-G. Rück (Eds.). Didactics of Mathematics in Higher Education as a Scientific Discipline – Conference Proceedings. khdm-Report 17-05 (pp. 462-465). Kassel: Universität Kassel.

Börsch, A., Biehler, R. & Mai, T. (2016). Der Studikurs Mathematik NRW – Ein neuer Online-Mathematikvorkurs – Gestaltungsprinzipien am Beispiel linearer Gleichungssysteme. In Institut für Mathematik und Informatik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2016, Band 1 (S. 177-180). Münster: WTM-Verlag.

Mai, T., Biehler, R., Börsch, A. & Colberg, C. (2016). Über die Rolle des Studikurses Mathematik in der Studifinder-Plattform und seine didaktischen Konzepte. In Institut für Mathematik und Informatik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2016, Band 2 (S. 645-648). Münster: WTM-Verlag.

Ansprechpartner

Dr. Leander Kempen
Universität Paderborn

Büro:       J2.314
Telefon:  +49 5251 60-2659
E-Mail:    kempen(at)khdm(dot)de

Weitere Mitglieder

Prof. Dr. Rolf Biehler
Jun.-Prof. Dr. Michael Liebendörfer
Dr. Leander Kempen
Sandra Krämer
Tobias Mai
Sarah Schlüter