Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Leibniz Universität Hannover
Universität Kassel
Universität Paderborn
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen

Foto: Adelheid Rutenburges

Wirkung und Gelingensbedingungen von Unterstützungsmaßnahmen für mathematikbezogenes Lernen in der Studieneingangsphase

WiGeMath gliedert sich zum einen in das Stammprojekt (Laufzeit 01.03.2015 – 31.08.2018) an den Standorten Hannover (Gesamtkoordination und Projektleitung: Prof. Dr. Reinhard Hochmuth) und Paderborn (Projektleitung: Prof. Dr. Rolf Biehler, Prof. Dr. Niclas Schaper). Zum anderen gibt es das Folgeprojekt WiGeMath-Transfer (Laufzeit 01.09.2018 – 31.08.2020), ebenfalls an den Standorten Hannover (Gesamtkoordination: Prof. Dr. Reinhard Hochmuth, Projektleitung: Prof. Dr. Reinhard Hochmuth, Jun.-Prof. Dr. Michael Liebendörfer) und Paderborn (Projektleitung: Prof. Dr. Rolf Biehler, Prof. Dr. Niclas Schaper). Beide Vorhaben sind aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PB14015A und 01PB14015B sowie 01PB18015A und 01PB18015B gefördert.

Im Stammprojekt wurde zunächst ein Rahmenmodell zur Beschreibung, Analyse, Optimierung u. konzeptuellen Vernetzung mathematikbezogener QPL-Maßnahmen am Übergang Schule-Hochschule u. im ersten Studienjahr entwickelt. Auf dieser Basis werden vergleichend Wirkungen und Gelingensbedingungen von Unterstützungsmaßnahmen für mathematikbezogenes Lernen in der Studieneingangsphase der Studiengänge Bachelor Mathematik u. Lehramt Gymnasium und in der Mathematikausbildung für Ingenieure untersucht.

Darauf aufbauend werden mathematikbezogene Maßnahmen untersucht, die sich in die folgenden Bereiche gliedern: Mathematische Vorkurse, semesterbegleitende Unterstützungsangebote für Studierende in mathematikbezogenen Lehrveranstaltungen, mathematikorientierte Lernzentren u. Vorlesungen mit Brückencharakter im Mathematikstudium.

Das Projekt kooperiert mit 11 weiteren Universitäten aus fünf Bundesländern, die mathematikbezogene QPL-Projekte und weitere Maßnahmen in der Studieneingangsphase durchführen. Die Wirkungs- und Bedingungsanalysen orientieren sich an evaluationstheoretischen Ansätzen. Den Wirkungs- und Bedingungsanalysen wird ein verallgemeinertes Wirkungsmodell als theoriegeleiteter Untersuchungsrahmen zugrunde gelegt. Dabei werden die folgenden vier Arbeitsschritte realisiert:

  1. Rekonstruktion von Zielen, Maßnahmen, Rahmenbedingungen, Wirkungsvariablen und -zusammenhängen der Unterstützungsmaßnahmen und Entwicklung von für jeden Maßnahmetyp spezifischen Wirkmodellen
  2. Entwicklung und erste Erprobung eines Instrumentariums zur Wirkungsanalyse in Anlehnung an das Rahmenmodell und die Rekonstruktionsergebnisse
  3. Planung, Durchführung und Auswertung von systematischen Wirkungsanalysen zu Effekten sowie Einflussvariablen und Interventionsmechanismen bei ausgewählten Maßnahmen
  4. Ausarbeitung von Empfehlungen zur Optimierung von wirkungsvollen Unterstützungsmaßnahmen sowie von Förder- und Evaluationsinstrumentarien.

Im Transfer-Projekt werden Ergebnisse zur Maßnahmegestaltung und -wirkung sowie Erkenntnisse zur Begleitforschung mit unseren Partnern und auch neuen Transfer-Partnern aufbereitet, transferiert und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Unsere Transfer-Partner finden sich an folgenden Einrichtungen:

  • MINT-Kolleg Baden-Württemberg
  • Freie Universität Berlin
  • Technische Universität Clausthal
  • Technische Universität Darmstadt
  • Universität Halle
  • Universität Kassel
  • Universität Koblenz-Landau
  • Universität Marburg
  • Universität Oldenburg
  • Universität Paderborn
  • Universität Ulm
  • Universität Würzburg

Über Ziele und Ergebnisse informiert Sie das folgende Teaser-Video:
https://de.kobf-qpl.de/public_pages/82

Aus dem WiGeMath-Projekt gibt es zudem ein Webinar, in dem Ergebnisse zu mathematischen Lernzentren präsentiert wurden und praktische Hinweise für alle gegeben werden, die ein Lernzentrum betreiben oder betreiben wollen:

https://webconf.vc.dfn.de/pvrajcrqi89c/

Der Abschlussbericht zum Stammprojekt wird demnächst hier zur Verfügung gestellt.

Publikationen

Biehler, R., Hochmuth, R., Schaper, N., Kuklinski, C., Lankeit, E., Leis, E., … Schürmann, M. (2018). Verbundprojekt WiGeMath: Wirkung und Gelingensbedingungen von Unterstützungsmaßnahmen für mathematikbezogenes Lernen in der Studieneingangsphase. In A. Hanft, F. Bischoff, & S. Kretschmer (Eds.), 3. Auswertungsworkshop der Begleitforschung. Dokumentation der Projektbeiträge. (pp. 32–41). Oldenburg: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Biehler, R., Lankeit, E., Neuhaus, S., Hochmuth, R., Kuklinski, C., Leis, E., Liebendörfer, M., Schaper, N., Schürmann, M. (2018). Different goals for pre-university mathematical bridging courses – Comparative evaluations, instruments and selected results. In V. Durand-Guerrier, R. Hochmuth, S. Goodchild, & N. M. Hogstad (Eds.), PROCEEDINGS of INDRUM 2018 Second conference of the International Network for Didactic Research in University Mathematics (pp. 467-476). University of Agder and INDRUM: Kristiansand, Norway.

Colberg, C., Biehler, R., Hochmuth, R., Schaper, N., Liebendörfer, M., & Schürmann, M. (2016). Wirkung und Gelingensbedingungen von Unterstützungsmaßnahmen für mathematikbezogenes Lernen in der Studieneingangsphase. In Beiträge zum Mathematikunterricht 2016 (pp. 213–216). Heidelberg: WTM-Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien. https://doi.org/http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-17376

Colberg, C., Schürmann, M., Biehler, R., Hochmuth, R. K., Schaper, N., & Liebendörfer, M. (2016). Projekt WiGeMath: Wirkung und Gelingensbedingungen von Unterstützungsmaßnahmen für mathematikbezogenes Lernen in der Studieneingangsphase. In A. Hanft, F. Bischoff, & B. Prang (Hrsg.), Working Paper Studieneingangsphase Perspektiven aus der Begleitforschung zum Qualitätspakt Lehre (pp. 19–22). Oldenburg: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Göller, R., & Liebendörfer, M. (2016). Eine alternative Einstiegsvorlesung in die Fachmathematik – Konzept und Auswirkungen. In Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (Ed.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2016. Münster: WTM-Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien. dx.doi.org/10.17877/DE290R-17398

Kuklinski, C., Leis, E., Liebendörfer, M., Hochmuth, R., Biehler, R., Lankeit, E., Neuhaus, S., Schaper, N., Schürmann, M. (2018). Evaluating innovative measures in university mathematics - the case of affective outcomes in a lecture focused on problem-solving. In V. Durand-Guerrier, R. Hochmuth, S. Goodchild, & N. M. Hogstad (Eds.), PROCEEDINGS of INDRUM 2018 Second conference of the International Network for Didactic Research in University Mathematics (pp. 527-536). University of Agder and INDRUM: Kristiansand, Norway.

Kuklinski, C., Liebendörfer, M., Hochmuth, R., Biehler, R., Schaper, N., Lankeit, E., Leis, E., Schürmann, M. (2019). Features of innovative lectures that distinguish them from traditional lectures and their evaluation by attending students. In: Jankvist, U. T., Van den Heuvel-Panhuizen, M., & Veldhuis, M. (Eds.). (2019). Proceedings of the Eleventh Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME11, February 6 – 10, 2019). Utrecht, the Netherlands: Freudenthal Group & Freudenthal Institute, Utrecht University and ERME.

Kuklinski, C., Leis, E., Liebendörfer, M., Hochmuth, R. (angenommen). Erklärung von Mathematikleistung im Ingenieursstudium. Erscheint in: Beiträge zum Mathematikunterricht 2019.

Lankeit E. & Biehler R. (2018). Wirkungen von Mathematikvorkursen auf Einstellungen und Selbstkonzepte von Studierenden. In Fachgruppe Didaktik der Mathematik der Universität Paderborn (Hrsg.) Beiträge zum Mathematikunterricht 2018 (S. 1135 - 1138). Münster: WTM-Verlag.

Liebendörfer, M., Hochmuth, R., Biehler, R., Schaper, N., Kuklinski, C., Khellaf, S., … Rothe, L. (2017). A framework for goal dimensions of mathematics learning support in universities. In T. Dooley & G. Gueudet (Eds.), Proceedings of the Tenth Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME10, February 1 – 5, 2017). Dublin: DCU Institute of Education & ERME.

Liebendörfer, M., & Göller, R. (2016). Abschreiben von Übungsaufgaben in traditionellen und innovativen Mathematikvorlesungen. Mitteilungen Der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, 24(4), 230–233.

Liebendörfer, M., Kuklinski, C., & Hochmuth, R. (2018). Auswirkungen von innovativen Vorlesungen für Lehramtsstudierende in der Studieneingangsphase. In Fachgruppe Didaktik der Mathematik der Universität Paderborn (Hrsg.) Beiträge zum Mathematikunterricht 2018 (S. 1107 - 1110). Münster: WTM-Verlag.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Reinhard Hochmuth
Leibniz Universität Hannover
(Gesamtkoordination, Projektleitung Hannover)


Büro:       F 405
Telefon:   0511 - 762 - 4752
Mail:   
hochmuth(at)idmp.uni-hannover(dot)de

Weitere Mitglieder im Projekt:

Projektleitung Hannover für WiGeMath-Transfer
Jun.-Prof. Dr. Michael Liebendörfer

Projektmitarbeitende Hannover
Christiane Kuklinski
Johanna Ruge

Projektleitung Paderborn
Prof. Dr. Rolf Biehler
Prof. Dr. Niclas Schaper

Projektmitarbeitende Paderborn
Elisa Lankeit
Mirko Schürmann