Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Leibniz Universität Hannover
Universität Kassel
Universität Paderborn
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen

Foto: Adelheid Rutenburges

VEMINT - Virtuelles Eingangstutorium für MINT-Fächer

Projektbeschreibung

Für ein erfolgreiches Studium der sogenannten MINT-Fächer (und nicht nur dieser) sind gute Kenntnisse der Schulmathematik grundlegend. Da diese Kenntnisse bei den Studienanfängern zu Studienbeginn sehr heterogen sind, versucht VEMINT diesem Phänomen entgegenzuwirken. Die Gründe für dieses heterogene Leistungsniveau sind sehr unterschiedlich: Bei manchen Studienanfängern liegt die Schule schon geraume Zeit zurück, manche mathematischen Inhalte wurden in einzelnen Kursen gar nicht bzw. nur peripher behandelt oder nicht ausreichend verstanden. Durch gezieltes Wiederholen oder Nacharbeiten bestimmter mathematischer Themen können etwaige Defizite im mathematischen Schulwissen beseitigt werden. Das Virtuelle Eingangstutorium bietet Studienanfängern hierzu ein Werkzeug an.

Im VEMINT-Projekt werden seit über zehn Jahren mathematische Vor- und Brückenkurse entwickelt und erforscht. Im Projekt werden multimediale Lehr- und Lernmaterialien konzipiert und verschiedene Einsatzszenarien an Universitäten und Fachhochschulen in ganz Deutschland evaluiert. Mit unseren Lernmaterialien haben beispielsweise in der Vorkurssaison 2013 an 15 Universitäten und Fachhochschulen bundesweit über 13.500 Studierenden erfolgreich gelernt.

Das Team besteht aus Fachmathematikern, Fachdidaktikern und Hochschuldidaktikern an den Universitäten Kassel, Darmstadt, Paderborn und Hannover. Sie entwickeln gemeinsam fachlich fundierte und didaktisch optimierte Lehr- und Lernmaterialien für alle mathematikhaltigen Studiengänge von Mathematik und Lehramt Mathematik über Informatik und Ingenieure bis hin zu den Wirtschaftswissenschaften. Das VEMINT-Konsortium wird von dem Direktorium, bestehend aus Prof. Dr. Biehler, Prof. Dr. Bruder, Prof. Dr. Hochmuth und Prof. Dr. Koepf, geleitet.

Die entwickelten multimedialen Lernmaterialien werden regelmäßig evaluiert, optimiert und erweitert. Die abgedeckten Themengebiete umfassen die wichtigsten Inhalte der Schulmathematik und der universitären Eingangsphase. Das Material umfasst 60 thematisch gegliederte Lernmodule. Die VEMINT-Materialien können vielfältig eingesetzt werden, ob zum Selbststudium mit CD, begleitend zu einem Vorkurs an einer Universität oder als Nachschlagewerk in den ersten „richtigen“ Mathevorlesungen. Inhaltlich ist der Kurs stark an den Mathematikunterricht der Sekundarstufe I und II angelehnt. Dabei soll durch Struktur und Sprache der Materialien bereits eine Brücke zur Hochschulmathematik geschlagen werden, ohne jedoch die Anschaulichkeit zu verlieren.

Unsere entwickelten Einsatzszenarien sind blended-learning basiert und decken viele Möglichkeiten zwischen reinem E-Learning und reiner Präsenzlehre ab. Diese Einsatzszenarien werden in der Projektgruppe jährlich evaluiert und weiterentwickelt.

Unsere Autorenwerkzeuge bieten eine hervorragende Umgebung für die Entwicklung von mathematischen Vorkursmodulen. Die Texte selbst werden in LaTeX geschrieben und dann in verschiedene Ausgabeformate (PDF, HTML5, SCORM) konvertiert.

Im aktuellen Fokus des Projektes liegen zwei Aspekte: Zum einen befasst sich VEMINT mit der Frage, wie und in welchem Umfang mobile Endgeräte in die Einsatzszenarien eingebunden werden können. Hierfür wurden die Materialien für mobile Endgeräte kompatibel gemacht und anschließend Szenarien zum Einsatz mobiler Endgeräte und erfolgreich evaluiert. Als zweiten Aspekt fokussiert sich VEMINT auf die Weiterentwicklung der verwendeten Testformate. Der Einsatz von computerunterstützten Aufgabenformate wird fachdidaktisch diskutiert und passen Aufgaben entwickelt. Diese wiederum wurden bereits in verschiedenen Kontexten evaluiert und weiterentwicklt. Die Entwicklung nutzt dabei STACK und dessen Implementation in moodle. Ziel ist eine genauer Diagnose der Antworten bzw. des Lösungsverhaltens und ein darauf aufbauendes Feedback mit zielgerichteten Hinweisen zum Weiterlernen.

Das Ziel ist es den Studienanfängern den Übergang zur Hochschulmathematik zu vereinfachen und damit zu erleichtern. Dazu wird unser Material ständig weiterentwickelt und neuen Anforderungen angepasst.

Offizielle Website:

VEMINT - Virtuelles Eingangstutorium für MINT-Fächer

Ansprechpartner

Dr. Thomas Wassong
Universität Paderborn

Büro:       J2.302
Telefon:   +49 5251 60-2651
E-Mail:     wassong(at)math.upb(dot)de

Weitere Mitglieder

Prof. Dr. Rolf Biehler
Silvia Becher
Prof. Dr. Reinhard Hochmuth
Prof. Dr. Ralph Bruder
Prof. Dr. Wolfram Koepf
Tobias Mai
Hendrikje Schmidtpott-Schulz